Menü
Logo Aquatechnik-Röhl www.aquaspender.de
Aquatechnik-Röhl, Ihr Partner der Verpflegungswelt
Aquatechnik-Röhl
Menü
Fragen?: 07142 912666
(9:00-13:00 Uhr + 14:00-17:00 Uhr)
Menü
Direkt zum Seiteninhalt
Wassertest
Die "Stiftung Warentest" veröffentlicht im Heft 07/2019 mal wieder einen Test über stille Wässer. Weniger als die Hälfte wurde mit „gut“ bewertet. Alle anderen waren schlechter. 2 Produkte erhielten sogar ein „mangelhaft“.
Herausgegeben von Aquaspender - 3/7/2019
Trinkwasser wird zum Grundrecht, in Slowenien.
Was bei uns wie selbstverständlich aus der Wasserleitung kommt ist in einigen Gegenden nicht vorstellbar. Slowenien hat jetzt das Grundrecht auf Trinkwasser in der Verfassung verankert.
Herausgegeben von Aquaspender - 19/6/2019
Trinkwasser kostenlos in Städten
Immer mehr Städte bieten kostenloses Trinkwasser an,
Herausgegeben von Aquaspender - 11/6/2019
Süßgetränke können riskant sein
Durch zuckerhaltige und künstlich gesüßte Getränke kann man früher sterben. So berichtet eine Studie aus den USA
Herausgegeben von Aquaspender - 5/4/2019
Infos aus unserem Wasser-Blog

Johannisbeersirup und Johannisbeergelee

Fakten > Rezepte
Rezept: Johannisbeersaft = Johannisbeersirup und Johannisbeergelee
Zutaten:

  • 5 kg Johannisbeeren (rot oder schwarz)
  • 1 kg Zucker (kann auch brauner sein)
  • 1 Saft einer Zitrone (siehe Bermerkungen unten)

Verarbeitung:

Die Johannisbeeren putzen und in einen großen Topf geben.
Leicht mit einem Stampfer zerdrücken und ca 0,5 l Wasser dazugeben.
Anschließend bei ca 85 Grad ca 1 Stunde heiß ziehen lassen (nicht kochen!). Schaum abschöpfen und verwerfen.
Danach alles durch ein feines Sieb passieren. Dabei soll das Fruchtfleisch im Sieb zurück bleiben, denn es trübt den Saft ein.
Den gesiebten Johannisbeer-Saft mit dem Zucker und dem Saft der Zitrone vermischen und gut verrühren.
Nochmals ca 45 min leicht erhitzen und etwas eindicken lassen. Dabei immer wieder abschäumen.
Dann alles in saubere Schraubdeckelflaschen füllen- nicht ganz voll machen und die Flaschen fest verschließen.
Die Flaschen stehend im Wasserbad nochmals ca. 15-20 Minuten bis 85 Grad erhitzen (pasteurisieren) nicht kochen. Nach dem Erhitzen alle Flaschen abkühlen lassen und dann etikettieren.

Der Johannisbeer-Sirup Ist verschlossen über 1 Jahr haltbar. Angebrochene Flaschen kühl stellen und innerhalb 2 Tagen verbrauchen

Ohne die Erhitzung ist der Saft nur sehr kurze Zeit haltbar und enthält eventuell Keime, die schädlich sein könnten. Wer ihn "frisch" mag, sollte die Mengen analog verkleinern und seinen Saft ohne Erhitzung trinken.




Bemerkungen:

Wenn der Saft zu säuerlich ist, kann nachträglich gesüsst werden. Statt einer ganzen Zitrone kann auch weniger Zitronensaft genommen werden.

Später können Sie aus dem Johannisbeersirup auch Johannisbeergelee machen.
Einfach die gleichen Mengen (1:1) Johannisbeersaft und Gelierzucker zusammengeben und gemäß Anleitung auf der Gelierzuckerverpackung verarbeiten.
Zurück zum Seiteninhalt